Rasse- Info

 

Der Bolonka Zwetna ist ein kleiner, liebenswerter, verspielter, kluger und robuster Zwerghund, der zur Gruppe der Bichons gehört.

Er ist am ganzen Körper dicht und üppig behaart. Das Fell ist gewellt bis gelockt. Durch sein nachwachsendes Fell ist er nicht bzw. kaum haarend und meist auch für Allergiker geeignet.

 Der Bolonka Zwetna ist freundlich und verschmust und er liebt seine Familie über alles. Mit Charme und Intelligenz erobert er die Herzen seiner Menschen und bereichert dadurch ihr Leben.

Er ist gern immer und überall dabei und Dank seiner Größe können sie ihn auch fast überall hin mitnehmen. Er kann aber auch für einige Zeit allein bleiben, wenn sie es ihm langsam beibringen. Seine Erziehung ist meist unkompliziert, da er sehr lernfähig ist.

Die Wiege dieser langhaarigen Zwerghunderasse steht in Russland.

 Sein Name bedeutet übersetzt:

 

“farbiges Schoßhündchen“

 

Bolonka  =  Schoßhündchen

Tsvetnaya oder Zwetna  =  farbig

 

Der Bolonka Zwetna entwickelte sich in den 50er Jahren in Russland durch die Einkreuzung farbiger Hunde in den reinweißen Bolonka Franzuska.

Dieser erfreute sich großer Beliebtheit bei den adeligen Damen am russischen Zarenhof. Selbst die Zarin “Katharina die Große“ wusste diese kleinen zauberhaften Hunde zu schätzen.

In den 70er Jahren gelangte das erste Zuchtpärchen von Russland aus auf diplomatischem Wege in die ehemalige DDR. Weitere Importe folgten, und aus diesen wenigen ausgesuchten Exemplaren wurde die weitere Zucht aufgebaut.

Es entwickelte sich eine breite Farbenvielfalt wie Creme, Gold, Braun, Schwarz, Zobel usw. Zum Leid vieler Züchter kann ein Bolonka Zwetna im Laufe seiner Entwicklung mehrfach die Farbe wechseln. Meist hellen sie auf.

Der Bolonka Zwetna ist von der Russischen Kynologischen Vereinigung (RKF)  und seit dem 31.01.2011 auch vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) als nationale Rasse anerkannt. Leider ist er bislang noch nicht durch die Fédération Cynologique Internationle (FCI) international anerkannt.

Da es über diese immer noch seltene Zwerghunderasse kaum Literatur zu finden gibt, empfehle ich ihnen das Bolonka-e-book, welches sie unter www.bolonka-info.de kostenlos downloaden können.